de
kontakt
Nachrichten

Big Bags von QUP – Mehr als einfache Schüttgutbehälter

Hinter dem Begriff des Big Bags verbergen sich flexible Behälter, in denen verschiedenste Arten von Schüttgut gelagert oder transportiert werden können. Die internationale Bezeichnung für die in verschiedensten Bereichen eingesetzten Behälter lautet „Flexible Intermediate Bulk Container“ (kurz: FIBC). Ins Deutsche übersetzt bedeutet die englische Bezeichnung so viel wie „flexibler Schüttgut-Zwischenbehälter“.

Gemeinsam haben alle Big Bags, dass sie üblicherweise ein Fassungsvermögen zwischen 500 und 2.000 Litern aufweisen und aus besonders robustem Kunststoffgewebe gefertigt sind. Kunststoffgewebe ist für die  Lagerung und den Transport besonders vieler Schüttgüter praktisch. Das hängt zum einen damit zusammen, dass es besonders widerstandsfähig ist und das Schüttgut zuverlässig vor Nässe schützt. Außerdem sind viele Kunststoffgewebeformen zu 100 Prozent recycelbar.

Ferner sind die robusten Big Bags der Firma QUP mit in den Seitennähten eingenähten Transportschlaufen versehen. Je nachdem, welche Tragfähigkeit gewünscht wird, kann dabei zwischen Big Bags mit zwei oder vier Transportschlaufen gewählt werden. Darüber hinaus können Big Bags der QUP Verpackung GmbH außerdem so gestaltet werden, dass sie sich für den Transport und die Lagerung besonders empfindlicher Güter eignen, leitfähig oder formstabil sind oder sich auch für Gefahrengüter verwenden lassen.

Kontakt